Sie befinden sich hier: STANDORTE > Niedersachsen > Hildesheim > Aktuelles

Aktuelles aus der Region Hildesheim

...

 

 

Abschied von langjährigen Paten

Herr Feddersen und Frau Klein

Aller Abschied ist schwer, insbesondere wenn es sich um so langjährige, verdienstvolle Paten handelt:

Herr Feddersen ist einer der ersten Paten im Raum Hildesheim. In der Anfangszeit des Patenmodells durften wir die ersten Patentreffen immer in seinem Büro in Gronau durchführen. Mehr als 11 Jahre hat er uns die Treue gehalten - wir sind ihm zu großen Dank verpflichtet!

Frau Klein fand vor mehr als 6 Jahren zu uns und auch ihr sagen wir ein herzliches "Dankeschön" mit Ihrer Hilfe haben viele Menschen wieder in den Beruf gefunden.

Vielen, vielen Dank an Beide und alles Gute in der Zukuft!

 

 

30 ehrenamtliche Jahre im Patenmodell

v.l.n.r.: Frau Götze, Herr Türk, Fr. Bergmann

Was für ein Ereignis!

3 Menschen engagieren sich schon jeweils seit 10 Jahren als JobPATE/JobPATIN in Hildesheim!

Frau Götze und Herr Türk kamen auf eigene Initiative dazu, nachdem sie einen Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung über einen erfolgreichen Coaching-Fall gelesen hatten. Beide waren gerade in einer beruflichen Umbruchsituation, beide brachten umfangreiches know how aus dem Personalbereich mit. Ein Geschenk für uns!

Frau Bergmann kam ebenfalls aus Eigeniniative zu uns, weil Sie in Düsseldorf bei einer Messe vom Patenmodell erfahren hatte. Mit ihrem Hintergrund als ausgebildeter Coach war und ist sie ebenfalls eine große Bereicherung. Und dass wir in den Anfangsjahren des Patenmodells in Hildesheim ihre Räumlichkeiten im Tagungshaus der Vinzentinerinnen nutzen durften, war uns eine große Hilfe.

Wir sind allen Dreien: Frau Götze, Herrn Türk und Frau Bergmann zu großem Dank verpfichtet. Ohne Sie wären wir nicht da wo wir jetzt sind und ohne Sie hätten sehr viele Arbeitssuchende keine neue Perspektive erfahren!

 

DANKE!

 

Patentreffen mit Infos von Frau Stoll

Zum Jahresbeginn hatte sich unsere JobPATIN, Frau Stoll einmal bereit erklärt, aus Ihrer Arbeit in der Supervision zu erzählen:

Nach welchen Methoden wird dort gearbeitet?

Sie stellte uns den Ablauf einer Fallberatung vor.

Das war mal wieder ein interessanter Vortrag.

Danke Frau Stoll!

 

 

Jahresabschluss mit Besuch des Landtages

Ja, nun war es wieder soweit:

der Kontakt war hergestellt, die Verwaltung des niedersächsischen Landtages hatte alles soweit arrangiert:

der Besuch der Hildesheimer Paten in einer Sitzungswoche des Landtages, mit der Dabatte um den Haushalt 2019 war ein voller Erfolg!

Unsere Wahlkreisabgeordneten Frau Laura Rebuschat (CDU) und Herr Bernd Lynack (SPD) (erste Reihe vorn links) nahmen sich eine ganze Stunde Zeit, um uns den Parlamentsbetrieb näher zu bringen.

Was wir schon während der Debatte sehen konnten war auch sehr interessant: wie gehen die Abgeordneten miteinander um? ist es tatsächlich so - wie man nach entsprechender Lektüre einschlägiger Medien mutmaßen kann - dass es ständig Kontroversen gibt?

Nichts dergeleichen war zu sehen: Kontrahenten am Redepult gehen sehr gesittet miteinander um. Gut für unser Land.

 

Zum Jahresabschluss gab es den obligatorischen Rundgang über den Weihnachtsmarkt - in diesem Jahr in Hannover!

 

DANKE an das Patenteam, es war wieder ein gutes Jahr!

 

 

 

auf dem dritten Hildesheimer Ehrenamtstag

v.r.n.l.: Herr Claussen, Frau Götze, Herr Ernst, Herr Cast

Der dritte Hildesheimer Ehrenamtstag fand "in der guten Stube" statt: mitten in der City, auf dem Hohen Weg.
Frau Götze, Herr Cast, Herr Claussen und Herr Ernst freuten sich über regen Zulauf und Interesse.

Schau'n wir mal ob es auch Resonanz gibt...

 

 

5 Jahre als PATIN aktiv

…und schon wieder eine Ehrung!

Angelika Klein ist seit 5 Jahren im Hildesheimer Patenkreis als ehrenamtliche PATIN aktiv.

Wir danken ihr sehr dafür!
Insbesondere tun wir das im Namen derer, denen sie geholfen hat einen neuen JOB zu finden!

Schön, dass Sie bei uns sind, Frau Klein!

 

seltenes Jubiläum: 10 Jahre als PATE aktiv!

Was für ein tolles Jubiläum: 10 Jahre als PATE ehrenamtlich aktiv!

Herr Feddersen hat sich in der ganzen Zeit immer für unsere Belage eingesetzt: Angefangen hat es z.B. mit der unkomplizierten Zur-Verfügung-Stellung eines Büroraumes für unsere ersten Patentreffen in seinem Autohaus in Gronau, über die Betreuung von manch schwierigem "Fall", bis zu den vielen guten Tipps, die sich auf sein großes Netzwerk beziehen.

Wir gratulieren Herrn Feddersen und sagen ein großes DANKESCHÖN !

 

 

SeniorExpertenService

Frau Götze ist nicht nur bei uns als PATIN aktiv ist, sondern engagiert sich seit vielen Jahren auch im "SeniorExpertenService".

Hier findet sich einmal die Gelegenheit, dass Sie uns von Ihrer Arbeit berichtet, insbesondere von dem Projekt "VerA - Stark durch die Ausbildung", bei dem Paten junge Menschen in der Ausbildung unterstützen.

 

 

Gesellenbrief erhalten

von links nach rechts: Herr Ernst, Herr Padonou, Herr Feddersen

Super, nach 3 Jahren intensiver Betreuung ist es vollbracht:

Charles Padonou aus Benin hat die Prüfung im Elektrohandwerk geschafft und nun den frischen Gesellenbrief als „Elektroniker Energie-und Gebäudetechnik“ in der Hand.

Das Team vom Patenmodell freut sich über diesen Erfolg und gratuliert recht herzlich!

bei "Frauen & Wirtschaft"

Die Koordinierungsstelle „Frauen & Wirtschaft“ veranstaltete ein workshop zum Thema „wie finde ich nach einer Auszeit den Wiedereinstieg in den Beruf?“

Wir waren im Haus des Landkreises mit unserem Stand vertreten und konnten einigen Frauen unsere (kostenfreie) Hilfe anbieten.

Mal schau’n wie viele neue Bewerberinnen wir bekommen…

Abschied zum Jahresende

links: Frau Linde; rechts: Frau Sprengel

Im Rahmen unserer Jahresabschlußfeier 2017 gab es auch einen traurigen Punkt:

Frau Sprengel und Frau Linde beenden ihre PATEN-Tätigkeit. Beide sind und waren sehr engagiert aber werden sich nun anderen Zielen widmen. Frau Sprengel kümmert sich nun um einen kleinen Dorfladen in ihrem Ort, da gibt es sehr viel zu organisieren und Frau Linde ist nun schon längere Zeit in der Flüchtlingshilfe aktiv und kümmert sich um syrische Familien. Und so haben sich die zwei entschieden ihre Zeit und Kraft jeweils dort zu inverstieren.
Natürlich sind wir sehr traurig über den Weggang von zwei so engagierten Menschen, aber wir können ihre Beweggründe sehr gut verstehen.

Wir sagen ganz herzlich DANKE !!! und wünschen Ihnen viel Erfolg weiterhin.

das letzte Patentreffen 2017

Wie in jedem Jahr trafen wir uns auch im Dez 2017 wieder in der Nähe des Hildesheimer Marktplatzes zum letzten Patentreffen 2017. Es gab eine Menge zu besprechen, zu beratschlagen, Tipps auszutauschen. Toll, dass es 16 PATEN geschafft hatten, dabei zu sein!

Der nun schon traditionelle Rundgang über den Weihnachtsmarkt beendete unser JobBrücken-Jahr.

DANKE für die ehrenamtliche Hilfe an alle PATEN !!

 

Artikel in der HiAZ über Muhittin Evcil (ehemaliger Klient)

171202_Goetze_Evcil_Artikel_HiAZ.jpg

Karina Scholz berichtet von Herrn Evcil in seinem neuen Arbeitsplatz

Artikel in der HiAZ über Rafael Sanches (ehemaliger Klient)

171110_HiAZ_Rafael_Sanches_bei_Petrofer.jpg

Christian Harborth hat recherchiert, wie sich ein ehemaliger Klient am neuen Arbeitsplatz eingelebt hat

zwei neue PATEN in Hildesheim

Na, da freuen wir uns aber:

Gleich zwei neue PATEN werden sich im Hildesheimer Patenkreis aktivieren und haben auch schon jeweils eine Patenschaft übernommen – toll!

Herzlich willkommen im Team,
Frau Boemke und Herr von Mauch!

 

PATENTREFFEN mit "psychologischer Beratung"

.

Beim Patentreffen am 31. Juli hatten wir Besuch von Diplom Psychologin Frau Meike Weißmann als Fachbereichsleitung vom „Berufspsychologischen Service“ (BPS).

Der BPS ist ein innerer Dienst, der sowohl von der Agentur für Arbeit als auch vom JobCenter in Anspruch genommen werden kann. Dort werden die Kenntnisse, Fähigkeiten und Interessen der Kunden/innen - und natürlich auch der geflüchteten Menschen - zur Unterstützung der individuellen Berufswegeplanung ermittelt.

Frau Weißmann führt ein Team von 7 Personen (davon 3 Psychologinnen); es werden jährlich ca. 2000 Fälle bearbeitet.

Vielen Dank für die interessanten Informationen, Frau Weißmann; von Ihrer Arbeit aus dem „back-office“ von Agentur und JobCenter.

 

noch ein 5-Jahres-Jubiläum

 

Eigentlich sollte Herr Claussen auch bei der 10-Jahres-Feier geehrt werden. Da er damals aus gesundheitlichen Gründen verhindert war, gibt es den Strauß und die Urkunde nachträglich.

Danke für 5 Jahre als ehrenamtlicher PATE Herr Claussen!

Festschrift für unsere 10-Jahres-Feier

170427_Patenmodell-Festschrift.pdf

ist wirklich sehr lesenswert !!!

10 Jahre Patenmodell der Diakonie in Hildesheim

Was für eine schöne Feier!

ca. 50 geladene Gäste waren in die "Bischofsmühle" gekommen, ein neo-klassischer Bau und festlich, dezent geschmückt ein wunderbarer Rahmen.

Die Gäste waren an erster Stelle die PATEN mit ihren Partnern, Honorigkeiten, die als Sponsoren geladen waren, oder Bergüßungsworte sprachen, wichtige Menschen, die Teil des Netzwerkes sind, wie z.B die Ansprechpartner von Job-Center und Agentur für Arbeit und last but not least: ehemalige Klienten.

Zuerst gab es als Intro eine akustische Begleitung auf dem Akkordeon und anschließend die Begrüßung durch den Koordinator Ludger Ernst (mit einer kleinen Dankeschön Überraschung an die damalige Chefin der Diakonie in Hildesheim, Frau Gisela Sowa, die das Patenmodell schon seit 10 Jahren unterstützt)

Es folgten Grußworte durch Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, die Vertreterin des Landkreises Barbara Benthin und durch den Leiter der Initiative Konrad Müller.

Eine Podiumsdiskussion mit dem Titel: "Recht auf Arbeit: verwirkt, verbraucht, verloren?"  schloss sich an.
Nach der Moderation von Frank Drescher, Journalist aus Berlin, gaben Ulrich Nehring, Leiter Job-Center in Hildesheim, Anke Hoefer, Unternehmerin und Vertreterin des Industrievereines Alfeld, Dr. Timo Freudenberger von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung und Konrad Müller vom Patenmodell ihre Statements ab.
Wir konnten ein paar sehr interessante Argumente hören; sehr beachtet wurde die Forderung von Dr. Freudenberger nach einem bedingungslosen Grundeinkommen.
Argumente und Sichtweisen über die auch weiterhin zu sprechen ist.

Es folgten die Ehrungen von drei langjährigen PATEN (siehe unten)

 

 

 

 

Dann wurde es richtig locker: es sang der „Unterwegs-Chor“. Ein Chor mit Menschen aus 20 Nationen. Jeder konnte ein Lied aus seiner Heimat mitbringen, welches dann in der Original-Sprache gesungen wird.
Wir hörten eine tolle Auswahl von 6 Liedern.
Gelebte Integration und Lebensfreude pur wurde mit viel Beifall belohnt.

 

 

 

 

 

Gute Gespräche bei Getränken und fingerfood rundeten den Abend ab.

 

 

 

Ein dickes Lob an alle die zum Gelingen beigetragen haben!

DANKE

Patenehrung im Rahmen der 10-Jahres-Feier

v.l.n.r.: Frau Stoll, Frau Linde, Herr Cast

Gleich 3 PATEN konnten für ihre 5-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Job-Brücke des PATENMODELLS geehrt werden: toll, wenn man schon so lange anderen Menschen hilft!

Danke an Frau Stoll, Frau Linde und Herrn Cast!

PATEN-Interview für Presseartikel

v.l.n.r.: Hr.Graf, Fr.Linde, Fr.Barth, Hr.Ernst, Fr.Krone

Als Vorbereitung für unsere 10-Jahres-Feier mußte natürlich auch in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung Werbung für uns gemacht werden.
Hier sieht man die PATEN im Interview mit der Redakteurin Frau Wiebke Barth.
Sie hat schon viele schöne Artikel für uns geschrieben.

Danke Frau Barth!

der Artikel ist unter "Presse aus der Region Hildesheim" zu lesen:

http://jobbruecke.patenmodell.de/standorte/startseite-niedersachsen/hildesheim/presse-aus-der-region-hildesheim/

 

 

Werbung bei Radio Tonkuhle

v.l.n.r.: Th.Muntschick, Ch.Stoll, I.Krone, L.Ernst

…es wurde mal wieder Zeit: ein „Werbeblock“ beim Bürger-Radio von Radio Tonkuhle.

Als Vorbereitungsteam für die 10-Jahres-Feier (Christel Stoll, Isabell Krone und Ludger Ernst) hatten wir dort einen Termin mit dem Redakteur Dr. Thomas Muntschik.
Wir konnten – wie bereits vor 5 Jahren – erklären, wie das Patenmodell funktioniert, wie die Arbeitssuchenden zu uns kommen und welche Klientel das ist.
Aber genauso wichtig war es natürlich auch, dass die Hörer erfahren wie schön es ist, wenn man es als Pate geschafft hat, einen Klienten wieder in Lohn und Brot zu bringen.

Vielleicht schaffen wir es ja, durch diese Werbemaßnahme an weitere Paten zu kommen.

...mal wieder ein ganz normales Patentreffen

es fehlen 4 PATEN

Jahresabschluß 2016

Zum ausgehenden Jahr fand das letzte Patentreffen im "Van der Valk" Hotel am Marktplatz statt. Die Bilanz des Jahres kann sich wieder sehen lassen :-)

Den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt haben sich alle mehr als verdient.

Danke an die Patenrunde!

Hildesheimer PATEN zu Besuch in Brüssel

 

Na das war ein tolles Erlebnis:
eine Exklusivtour für die Hildesheimer PATEN nach Brüssel mit einer eigenen Begleitung!

Auf Einladung von Bernd Lange, dem Niedersächsischen SPD Abgeordneten im EU-Parlament, konnte sich die Delegation aus Hildesheimer PATEN und deren Begleitung von der Arbeit in der "europäischen Hauptstadt" im EU-Parlament ein Bild machen.

Die Reise fand in einer kleinen Gruppe für nur 8 Personen statt, weil die andere Hälfte der ursprünglich größeren Gruppe abgesagt hatte.

Wir hatten wunderbare Tage und konnten eine ganze Menge mitnehmen: angefangen von Erklärungen beim Besuch der Niedersächsischen Landesvertretung, Besuch des Parlamentariums, über eine ganz hervorragende Stadtführung, Gespräch mit einer Lobby-NGO, dem Besuch des Europaparlamentes und natürlich mit dem persönlichen Gespräch mit Bernd Lange.

Bernd Lange ist als MdEP Vorsitzender des wichtigen Handelsausschusses und ist erster Ansprechpartner in allen Fragen zu TTIPP, CETA usw. Es war eine sehr intensive Diskussion, für die sich Herr Lange eine ganze Stunde für uns nahm!

Den Betrieb des Europaparlementes konnten wir direkt erleben. Weil Brüssel die Stadt der Ausschüsse ist, in denen die eigentliche Arbeit läuft, waren wir live dabei, als der "Emmissions-Ausschuß" tagte, bei der es um die aktuelle Abgasproblematik in der Automobilindustrie ging.

Für die Staftführung konnte Malte Wydt gewonnen werden. Ein ausgewiesener Historiker und Politologe, gebürtiger Hamburger der schon seit 20 Jahren in Brüssl lebt. So viel geballte Sachkenntnis über die aktuelle Situation in Brüssel, gepaart mit einem fulminanten Hintergrundwissen erlebt man nicht alle Tage, es war super!

Natürlich konnten wir auch einige kulinarische Kostbarkeiten genießen, erwähnt seinen hier nur die belgischen Pommes Frites und die Schokolade.

Unter dem Strich kann man einfach nur sagen:

Ein tolles PATEN-Event!

Vortrag in einem Team der Agentur für Arbeit

hier das Team "Mitte"

In der Agentur für Arbeit gibt es so hin und wieder den Wunsch zu erfahren, was eigentlich aus unseren Klienten wird und wie wir arbeiten.

Das berichtet der Koordinator doch gerne!

Artikel im "Kehrwieder am Sonntag"

Ein sehr schöner Artikel im Kehrwieder am Sonntag, der eine gelungene Patenschaft beschreibt. Danke an Jan Fuhrhop!

Eine tolle Werbung für uns!

Hier der Artikel

ein neuer PATE

Das Hildesheimer PATEN-Team verstärkt sich:

Herr Thomas Graf ist neu dabei!

Er möchte seine vielfältigen Berufserfahrungen ehrenamtlich einbringen.

Vielen Dank dafür!

2. Hildesheimer Ehrenamtstag

v.l.n.r.: Herr Cast, Herr Mrongovius, Frau Klein und Herr Claussen, nicht auf dem Bild: Frau Bergmann

Der zweite Hildesheimer Ehrenamtstag wurde wieder ausgerichtet vom Freiwilligen Zentrum BONUS und der Hildesheimer Bürgerstiftung. Da der Koordinator im Urlaub war, übernahm Frau Klein als PATIN die Koordination. Unterstützt wurde Sie bei der Teilnahme von Frau Bergmann, Herrn Claussen Herrn Mrongovius und Herrn Cast. Es war wieder eine schöne Veranstaltung mit guten und interessanten Gesprächen.

Vielleicht haben wir ja Glück und der PATENKREIS erweitert sich...

Danke an das tolle PATENTEAM !!!

Informationen von der Flüchtlingsberatung

Die Agentur für Arbeit und das JobCenter haben vor einiger Zeit ein Flüchtlingsberatungs-Team zusammengestellt. Dort werden Flüchtlinge aus allen Nationen und in allen Stadien des Asylverfahrens „von Amts wegen“ betreut.

Bei unserem Patentreffen im April konnten wir Frau Kutlu aus eben diesem Team als Gast begrüßen. Sie informierte uns über grundsätzliche Verfahrensweisen: wie wird ein Asylsuchender/Flüchtling bei und betreut, wie wird er unterstützt und welche Möglichkeiten gibt es bei uns.

Frau Kutlu berät in ihrem Job die Arbeitgeber und so konnten wir uns über einen sehr kompetenten und engagierten Vortrag freuen.

Vielen Dank Frau Kutlu!

5 Jahre als PATIN aktiv

...und wieder ein tolles Jubiläum:

Frau Krone ist 5 Jahre als PATIN ehrenamtlich aktiv!
In dieser Zeit stellte Sie uns nicht nur den Bewerbungsknigge online und kostenfei zur Verfügung, siehe:
http://jobbruecke.patenmodell.de/standorte/startseite-niedersachsen/hildesheim/bewerbungs-tipps/

  sondern verhalf 38 !! Menschen einen Job zu finden.

Was für eine tolle Leistung!

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei Frau Krone!

 

 

Life-Work-Planning beim PATENTREFFEN

Beim Patentreffen am 1. Februar hatten wir einen Gast:

Marc Buddensieg aus Hannover stellte uns das "Life-Work-Planning" Modell vor.

Ein amerikanisches System, mit dessen Hilfe zuerst eigene Interessen und Wünsche analysiert werden und anschließend die Ergebnisse  mit den Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt in Einklang gebracht werden.

Wir konnten eine Menge neuer Anregungen und Ideen mitnehmen.

Danke, Herr Buddensieg!

erst die Arbeit, dann das Vergnügen...

Zum letzten Patentreffen des Jahres fanden sich die JobPATEN im "Van der Valk" Hotel am Marktplatz ein. Es wurde wie immer von den Fällen berichtet, kollegial gecoacht, usw... Eine anstrengende aber schöne Arbeit!

Anschließend ging es "auf einen Glühwein" zum Jahresabschluss auf den Weihnachtsmarkt.

Es war ein tolles Jahr - vielen Dank für die ehrenamtlich geleistete Arbeit!

 

 

toller Artikel in der HiAZ

Ein schöner, ausführlicher Artikel in der HiAZ berichtet über die lange aber erfogreiche Patenschaft mit einem ehemaligen Asylbewerber aus Benin.

Super Werbung für uns!

hier der Artikel

...und noch 'ne Hochzeit

Die Freude bei Frau Sobbe (unsere ehemalige Patin Anja Mallah) war riesengroß, als wir sie in Thale im Ostharz nach der Hochzeit überraschten und ihr und ihrem frisch angetrauten Ehemann alles Gute für die Zukunft wünschten...

Danke an eine langjährige PATIN

...tja, leider verläßt uns schon wieder eine langjährige PATIN: Frau Decker will sich neu orientieren und gibt das "Coaching-Geschäft" auf.

Das ist sehr schade für uns, zumal sie - insbesondere in den Anfangsjahren - eine der engagiertesten Paten war!

Wir haben Frau Decker viel zu verdanken und freuen uns, dass Sie so viele Jahre ehrenamtlich bei uns tätig war.

Vielen Dank und alles Gute für die Zukunft, Frau Decker!

'ne schöne Überraschung...

So etwas hat man nicht jeden Tag: eine PATIN heiratet! Am 16. Juli war es soweit - aus Frau Bressem wird Frau Sprengel.

Eine kleine Delegation vom Hildesheimer Paten-Team war überraschender Weise vor Ort und überbrachte die besten Wünsche für die Zukunft  :-)

Bericht von einem "ganz normalen" Patentreffen

eine schöne, große Runde

Dies soll ein kleiner Einblick in die laufende Arbeit des Hildesheimer Patenkreises sein, der mitlerweile geräuschlos aber mit ganz hervorragenden Ergebnissen arbeitet:

Am Freitag, den 12.Juni trafen wir uns zu unserem 4. Patentreffen in 2015. Der Ablauf ist immer gleich: zuerst gibt es allgemeine, aktuelle Infomationen vom Koordinator und anschließend berichtet jeder Pate/Patin von den aktuell in Bearbeitung befindlichen Fällen. Tipps und Ratschläge von den Paten-Kollegen werden gern angenommen.

Wir waren wieder eine erfreulich große Runde, elf Menschen hatten sich zum Austausch zusammengefunden.
Eine Patin, Frau Mallah, wurde nach 6 jähriger, ehrenamtlicher Tätigkeit aus der Runde verabschiedet, weil sie sich beruflich und privat verändern wird. Wir haben uns ganz herzlich bei Frau Mallah für ihr Engagement gedankt.

Tja, so sieht mittlerweile ein "ganz normales" Patentreffen aus.

Danke an alle Paten für ihre ehenamtliche Arbeit!

Interview für Radio ffn - Die Kirche "Hilfe interaktiv"

Am Mittwoch den 18.Februar. war es so weit:
das Interview, welches Herr Martens vom evangelischen Kirchenfunk mit Herrn Herrn Wippermann als ehemaligem Klienten im PATENMODELL und seiner damaligen PATIN, Frau Krone, im vergangenen Jahr geführt hatte, wurde gesendet.
Die Kooperation zwischen Radio ffn und dem evangelischen Kirchenfunk macht es möglich.

Herr Wippermann berichtet hier von seinen Erfahrungen im damaligeen Coaching-Prozess und der letztendlich erfolgreich verlaufenen Jobsuche.

Ein schöner Beitrag; Danke an alle Beteiligten.

ein kleiner Hinweis: das Interview wurde redaktionell bearbeitet und als Fragenstellerin tritt Frau Angela Behrens auf.

hier der link zum Interview

 

5 Jahre im Ehrenamt aktiv

...und schon wieder so ein tolles Ereignis: Frau Bressem und Herr Bormann engagieren sich seit 5 Jahren als ehrenamtliche PATEN !!
Frau Bressem tat das in der Anfangsphase in Oldenburg und setzte ihr Ehrenamt dann in Hildesheim fort und Herr Bormann wirkt insbesonders im Raum Alfeld.

Beide sind wertvolle Stützen in unserem Patenkreis, die schon vielen Menschen geholfen haben, in einen neuen Job zu kommen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich !!

Danke-schön-event

Als kleine Geste des Dankes für das ehrenamtliche Engagement der PATEN wurde die Aufführung "Venedig im Schnee" im Hildesheimer Stadttheater besucht.

Ein gelungener Abend

Jahresabschluss einmal anders...

In diesem Jahr wollten wir es einmal anders machen: der Patenkreis sollte nicht nur in Arbeits-Situationen zusammen kommen, sondern auch einmal in lockerer Atmosphäre.

Nach den Beratungen kam heraus:

wir wollen einen Impro-Theater-workshop durchführen!


Gesagt, getan: Kontaktaufnahme mit dem TfN in Hildesheim und Frau Steinmann als Kulturpädagogin ließ uns für ein paar Stunden in die Welt des Impro-Theaters abtauchen.

Ein wunderbarer Nachmittag, den wir natürlich zum Jahresende mit einem Essen abrundeten :-)

Radio Antenne - Helden des Alltags

Der ev. Kirchenfunk gestaltet für Radio Antenne Niedersachsen die Sendung den "Helden des Alltags".

Am Freitag 5. Dez. ist es soweit: stellvertretend für alle PATEN wird Frau Götze als Heldin des Alltags ausgezeichent.

Hier ein paar Fotos wärend der Aufnahme. Zu sehen ist der Film auf der homepage von Radio Antenne und als Youtube-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=HmUz61EUo7o

Danke an Herrn Böning für die tolle Unterstützung, hat richtig Spass gemacht...

Vortrag vor Beirat vom JobCenter

Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig und Review- Veranstaltungen auch.

So geschehen vor dem Beirat des JobCenters, nachdem das schon einmal vor 5 Jahren der Fall war. Dieser "Aufsichtsrat" des JobCenters läßt sich zwei Mal im Jahr von der aktuellen Situation auf dem "HARTZ4"- Arbeitsmarkt unterrichten.

Bei der Gelegenheit konnte Herr Ernst die langjährige Zusammenarbeit und die erfolgreiche Kooperation mit dem ehrenamtlichen Patenmodell/JobBrücke erläutern.

3-fach Jubiläum

v.l.n.r: Fau Decker, Frau Mallah und Frau Bergmann

Man soll es kaum glauben, aber es sind tatsächlich schon 5 Jahre her, als es den ersten, nachhaltigen Kontakt zur Hildesheimer Coaching-Szene gab. Durch Frau Käthe Kitter-Ohlms ausgebildet (an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Sie) kamen Frau Bergmann, Frau Decker und last but not least, Frau Mallah zum Hildesheimer PATENKREIS und bereichern ihn seit dem. Sehr viele Menschen haben mit ihrer Unterstützung einen neuen Job gefunden!

Ein ganz herzliches "DANKESCHÖN" an alle drei Damen für diesen tollen Einsatz!

 

 

schöner Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung

Ein toller Erfolg darf auch gebührend erwähnt werden:

der Artikel in der HiAZ zeigt sehr schön, wie es Frau Krone relativ schnell und wirkungsvoll gelungen ist, für die Inderin, Frau Thomas, einen neuen Arbeitsplatz zu finden.

Danke an Frau Krone für die tolle Arbeit!

hier der Artikel in voller Länge:

Besuch in Straßburg

Als Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit und auf Einladung von der Europaabgeordneten Frau Dr. Quisthoudt-Rowohl waren einige PATEN in Straßburg zum Besuch des EU Parlamentes.

Hier der Bericht von Herrn Claussen:
Pünktlich um 7:15Uhr am 14. April erwarteten uns Frau Gentemann und Herr König, als Mitarbeiter von Frau Dr. Quisthoudt-Rowohl an der Bavaria Alm. Unser Ziel hieß erst einmal Oberkirch in Baden-Württemberg. Nach einer langen aber kurzweiligen Busfahrt kamen wir an und konnten nach dem Abendessen einen gigantischen Weinkeller mit 30 Millionen Liter Wein besichtigten. Eine ebenso lehrreiche wie unterhaltsame Weinprobe beendete den ersten Tag

Am darauffolgenden Tag ging es nach Strasbourg, unserem eigentlichen Ziel. Natürlich waren wir sehr gespannt, was uns im Europäischen Parlament erwartete. Zu unserrer Enttäuschung stellte sich dann noch heraus, dass unsere Gastgeberin Frau Dr. Quisthoudt-Rowohl erkrankt war. Uns begrüßte daher in ihrer Vertretung der Abgeordnete Burkhard Balz, beide Mitglieder der CDU und gehören der EVP-Fraktion an. Herrr Balz berichtete aus seiner Arbeit im Wirtschafts- und Währungsausschuss und beantwortete Fragen dazu. Der anschließende Besuch einer Abstimmung war in vielerlei Hinsicht interessant. Zum einen waren fast alle 766 Abgeordneten im Plenum vollständig. In welchem Parlament sieht man das schon? Anders als im Bundestag haben alle Abgeordneten feste Sitzplätze. Anhand einer nach Nummern und Namen sortierten Liste, ist dann zum Beispiel die oder der „eigene“ Abgeordnete lokalisierbar. Die Abstimmungen erfolgen elektronisch in rasender Geschwindigkeit und trotz Begleitdokumentation kann man nur schwer folgen.
Die darauf folgende Berichterstattung bot ein vollkommen anderes Bild. Versprengt in dem großen Raum saßen nicht einmal 20 Abgeordnete, die ihre Berichte vor leeren Bänken verlasen. Bei allem was in diesem Parlament passiert, muss man sich immer vor Augen halten, dass es dort 24 offizielle Sprachen gibt. Jedes Dokument, jeder Redebeitrag wird im Extremfall in alle 24 Sprachen übersetzt. Es ist schwer vorstellbar, dass dort irgend etwas schnell geht. Neidgefühle gegenüber den Abgeordneten waren demzufolge auch nicht zu beobachten.
Unser Programm in Strasbourg wurde danach abgerundet, durch Münsterbesichtigung und Standrundfahrt begleitet durch eine sehr kompetente und humorvolle Stadtführerin.
Der darauffolgende Mittwoch 16. April begann für mich sehr schön mit einer Geburtstagsüberraschung durch die mitreisenden Patinnen. Ein weiterer Höhepunkt dieses Rückreisetages war ein zweistündiger Besuch der Stadt Heidelberg. Es ist fast überflüssig zu erwähnen, dass unsere Ankunft in Hildesheim pünktlich war.
Fazit: Es waren lohnende und empfehlenswerte 3 Tage Bildungsurlaub.

 

 

5 Jahre als PATEN aktiv

Ein Bericht in der Hildesheimer Zeitung war vor 5 Jahren der Auslöser für Frau Götze und Herrn Türk sich als ehrenamtliche PATEN zu engagieren. Beide waren bis dahin aktive Gestalter der Personalpolitik in ihren jeweiligen Unternehmen und von daher bestens qualifiziert für den "Paten-Job".

Sowohl Frau Götze, als auch Herr Türk haben in den vergangenen Jahren sehr wichtige Arbeit für das Patenmodell geleistet und vielen Menschen geholfen, wieder in einen neuen Beruf zu kommen.

Wir sagen an dieser Stelle ein ganz dickes DANKESCHÖN

 

es geht mal wieder nach Berlin...

hier die gesamte Reisegruppe, wovon 13 Personen aus dem Patenkreis Hildesheim und Wolfsburg sind

Na, das war eine Überraschung, als Gesa Dörr vom Büro der Bundestagsabgeordneten Brigitte Pothmer (Grüne) uns avisierte, dass noch einige Plätze frei seien, in der ersten Fahrt der neuen Legislaturperiode, um das politische Berlin zu besuchen. Es dauerte nicht lange, da hatten wir eine Mannschaft von 13 Paten aus Hildesheim und Wolfsburg zusammen und verbrachten zwei wunderbare, erlebnisreiche Tage, die ganz hervorragend vom Besucherdienst des Bundespresseamtes organisiert waren:

Gedenkstätte Bernauer Straße, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berliner Dom, Grenzübergangstelle Friedrichstraße (Tränenpalast), Bundestag usw.

Begeistert kehrten wir am Abend des zweiten Tages zurück und sagen DANKE an Brigitte Pothmer und Gesa Dörr für dieses wunderbare Dankeschön-Event für die Paten.

Immer gerne wieder!

Jahresabschluß 2013: PATENTREFFEN mit anschließender Weihnachtsfeier

Das Jahr 2013 war das bisher erfolgreichste Jahr für den Hildesheimer Patenkreis: ca. 50 Personen konnte geholfen werden, wieder in das Arbeitsleben zurück zu finden. Es gab einfache Fälle -nach wenigen Treffen war der entscheidende Impuls schon gegeben, bis zu sehr schwierigen Fällen, die sich über einen langen Coaching-Zeitraum hinzogen.

Und dann wurde unsere Arbeit auch noch mit dem niedersächsischen Preis für Bürgerengagement belohnt, was für eine tolle Anerkung unserer Arbeit! Es war jedenfalls Grund genug für uns, das Jahr mit einem letzten PATENTREFFEN (bei dem auch noch intensiv gearbeitet wurde) und einem wunderbaren Festessen zu beschließen.

auf dem Foto fehlen einige der PATEN

JobPatenmodell in Hildesheim erhält den niedersächsischen Ehrenamtspreis

..... nach der Preisverleihung noch ein Gespräch zwischen unserem PATEN Manfred Türk und VGH- Vorstandschef Hermann Kasten
und anschließend wird gefeiert...

Landesregierung, VGH und Sparkassen verleihen Niedersachsenpreise für Bürgerengagement !

Anlässlich der Verleihung des „Niedersachsenpreises für Bürgerengagement“ in Hannover hat der Chef der Staatskanzlei, Dr. Jörg Mielke, gemeinsam mit VGH- Vorstandschef Hermann Kasten und Sparkassenpräsident Thomas Mang die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2013 gewürdigt

 

...ein Bild sagt mehr als tausend Worte - das Hildesheimer JobPATENMODELL ist bei den diesjährigen Preisträgern dabei - was für eine Freude!

Zu diesem Erfolg haben alle PATEN beigetragen, die in den letzten Jahren in der Region Hildesheim ehrenamtlich gearbeitet haben.

 

IHNEN GEBÜHRT DER DANK !!

 

 

131202_Hildesheimer_PATEN_erhalten_Preis.pdf

hier der Artikel der Hildesheimer Allgemeinen

und hier der link zum Film: https://youtu.be/fyx7RXNd_IU

Filmarbeiten als Vorbereitung für die Preisverleihung

Na, das war eine Freude, als wir durch den Anruf aus der Staatskanzlei erfuhren, dass wir zu den diesjährigen Gewinnern des niedersächsischen Preises für Bürgerengagement "unbezahlbar und freiwillig" gehören sollten.

Bei der Preisverleihung wird immer ein Film über die Arbeit der Ehrenamtlichen gezeigt und dies sind die Fotos dazu...

Öffentlichkeitsarbeit in den Mietermagazinen

eine Idee wurde Wirklichkeit:

um auch langfristig im Gespräch zu bleiben, ist Öffentlichkeitsarbeit unerläßlich und so war die Idee geboren, es doch einmal in den Mietermagazinen der großen Baugenossenschaften zu versuchen. Die werden kostenlos an die Mieter abgegeben, werden intensiv gelesen und liegen länger in den Wohnungen aus als herkömmliche Zeitungen. Gesagt - getan; unten kann man sich die Artikel aufrufen - und Resonanz gab es auch schon.

... auf dem 1. Hildesheimer Ehrenamtstag

Auf Initiative der Bürgerstiftung Hildesheim und der Freiwilligen Agentur BONUS fand am Samstag den 27. April der 1. "Markt des Ehrenamtes" statt.

Wir vom PATENMODELL - die JobbBrücke und die Ausbildungsbrücke Hildesheim - hatten uns schon frühzeitig angemeldet und waren mit einem gemeinsamen Stand dabei.

Es wurden sehr interessante Gespräche geführt - mal schau'n ob wir durch diese Öffentlichkeitsarbeit auch zu neuen PATEN kommen.

Die Bilder von oben nach unten:

1. mitten drin in der Rathaushalle

2. im Gespräch mit dem Sozialdezernenten Dirk Schöder und seiner Frau

3. im Gespräch mit OB Kurt Machens

4. die komplette Mannschaft der Standbetreuung v.l.n.r.: Herr Ernst, Herr Wedekin, Frau Bergmann, Herrr Claussen, Frau Stoll

3-fach-Jubiläum

v.l.n.r.: Robert Heinbokel, Hans-Hermann Feddersen, Manfred Reichert

Ein großes Jubiläum konnte der Hildesheimer PATENKREIS feiern:

Robert Heinbokel, Hans-Hermann Feddersen und Manfred Reichert schauen auf eine 5-jährige, aktive Patenzeit zurück. Sie waren die ersten, die im Raum Alfeld für das PATENMODELL aktiv geworden sind. Durch ihr tolles Netzwerk und ihr ganz besonderes know-how konnte jeder von ihnen in den vergangenen Jahren vielen Menschen helfen, wieder in einen Job zu kommen.

Eine tolle Leistung und ein wunderbares ehrenamtliches Engagement!

Wir sagen ein ganz herzliches "DANKE SCHÖN"

 

Berlinfahrt als "Danke-schön-Event"

in der Kuppel des Reichstages

Na, das war eine Freude, als wir:

-die PATENKREISE aus Hildesheim und Uelzen-

eine Einladung von der arbeitsmarktpolitischen Sprecherin der GRÜNEN, MdB Brigitte Pothmer, erhielten, als Dank für das ehrenamtliche Engagement der PATEN, an einer zweitägigen Berlinfahrt teilzunehmen.

Solche Fahrten werden vom Presse-und Informationsamt durchgeführt, sie dienen der politischen Information und sollen den Teilnehmern die Geschichte Deutschlands und die Abläufe des Bundestages näher bringen.

So konnten wir die politische Arbeit in der Bundeshauptstadt einmal hautnah erleben. Wir waren u.a. Gast im "Tränenpalast" - dem ehemaligen Grenzübergang Friedrichstaße-, dem Bundesfamilienministerium, dem Bundesrat und natürlich dem Bundestag. Eine Stadtrundfahrt und eine Stunde mit der Bundestagsabgeordneten rundeten die Sache ab.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei Brigitte Pothmer und ihrer Mitarbeiterin Gesa Dörr, die alles so schön für uns organisiert hat!

Gern einmal wieder...

bei den Integrationslotsen...

Der Artikel über die erfolgreiche PATENSCHAFT mit einem Spanier (siehe unten), der in Hildesheim eine neue Arbeitsstelle gefunden hatte, gab den Ausschlag für den Kontakt mit der "Integrationsleitstelle" der Stadt Hildesheim.

Herr Ernst als Koordinator und Herr Cast als zuständiger PATE wurden eingeladen, in der Runde der Hildesheimer "Integrationslotsen" die Arbeit im PATENMODELL vorzustellen. Kontaktdaten wurden ausgetauscht - das Netzwerk erweitert.

Ein sehr interessanter Abend, danke für die Einladung!

Jahresabschlußtreffen

Wie es mittlerweile schon Tradition ist, fand auch das diesjährig letzte PATENTREFFEN im Knochenhauer Amtshaus am Hildesheimer Marktplatz statt. Die Tagesordnung war lang und der gegenseitige Gedankenaustausch wie immer fruchtbar.

Der Rundgang über den Weihnachtsmarkt beendete für uns ein erfolgreiches 2012. Danke an die PATEN für die segensreiche, ehrenamtliche Arbeit!

 

toller Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen

nach 1/2 jährlicher Vorarbeit erscheint nun endlich ein schöner Artikel über die Problematik der Integration von Südeuropäern in den hiesigen Markt der Arbeitskräfte und wie wunderbar dabei die ehrenamtliche Hilfe unserer PATEN (in diesem Fall Herr Cast) sein kann.

Danke Herr Cast für die Arbeit!

www.patenmodell.de/uploads/media/121119_HAZ_Artikel_Patenmodell_Cast_Sanches_gescannt.jpg

groß war die Freude, als wir erfuhren, dass der tolle Artikel aus der HiAZ ein "gewisses Eigenleben" etwickelte. So erfuhr eine Redakteurin, die für eine deutschsprachige Zeitung in Malaga/Spanien arbeitet, von dem Fall und schrieb einen Artikel aus ihrer Sicht.

Na wenn das nicht super ist: das Hildesheimer PATENMODELL in einer spanischen Zeitung!

... und hier noch einmal ein zusammenfassender Bericht in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung

121215_HiAZ_Artikel.jpg

der Redakteur beschreibt hier, wie es zu dem Artikel in der spanischen Zeitung kam

Alfelder PATEN beim Interview

v.l.n.r: die Redakteurin Frau Röthig, Herr Bormann, Herr Heinbokel, Herr Ernst, Herr Feddersen, Herr Reichert

Öffentlichkeitsarbeit muß sein - und so trafen sich die Alfelder PATEN und der Koordinator mit der Redakteurin der Alfelder Zeitung um von der Arbeit im PATENMODELL zu berichten. Sehr schön war, dass auch ein gerade in einen neuen Job vermittelter Alfelder Arbeitsuchender, der in einer PATENSCHAFT mit Herrn Reichert war, von seinen Erfahrungen berichten konnte. Er möchte anonym bleiben und ist daher nicht auf dem Foto zu sehen.

hier der Artikel: www.patenmodell.de/uploads/media/121126_Artikel_Patenmodell_Alfelder_Zeitung.pdf

 

das Logo
der Organisator Herr Böhme von der Niedersächsischen Staatskanzlei wird interviewt
nach der Preisverleihung kann man sehr schöne neue Kontakte knüpfen

Besuch bei der Ehrenamtspreisverleihung

Auch 2012 haben wir uns wieder beim "Niedersachsenpreis für Bürgerengagement - Unbezahlbar und freiwillig" beworben.

Es gab 375 Bewerbungen, landesweit. Leider waren wir noch nicht bei den Preisträgern.

Dennoch nahmen Herr Claussen als PATE und der Koordinator, Herr Ernst an der Abschlußveranstaltung im Sparkassenforum in Hannover teil, zu der wir eingeladen waren. Es konnten wieder gute neue Kontakte geknüpft werden.

Es ist immer wieder eine Freude mitzuerleben, auf welchen Gebieten das Ehrenamt gelebt wird.

Näheres unter www.unbezahlbarundfreiwillig.de/web/export/sites/uuf/html/home.html

121124_Dankschreiben_von_MP_Mc_Allister.jpg

hier das Dankschreiben vom Ministerpräsidenten

5 Jahre JobPATE

Bei unserem PATENTREFFEN Anfang Sept. 2012 konnten wir eine ganz besondere Ehrung vornehmen:

vor genau 5 Jahren hat Herr Günther Steglich begonnen, sich ehrenamtlich als JobPATE zu engagieren. Zahlreiche Arbeitsuchende konnten mit seiner Hilfe eine neue berufliche Tätigkeit finden.

Wir danken ihm ganz besonders für dieses tolle Engagement!

 

Weiterbildung für Ehrenamtliche

Ja, auch die ehrenamtlich arbeitenden PATEN halten sich auf dem Laufenden:

Thema der internen Fortbildungsmaßnahme war.

"wie sollten heute die Bewerbungsunterlagen aussehen?"

Herr Rerrer, als Koordinator der Ausbildungsbrücke, war so nett und brachte uns auf den neuesten Stand.

Vielen Dank dafür!

zwei neue PATEN

Frau Christel Stoll und Herr Bernd Cast werden vom Koordinator Herrn Ludger Ernst begrüßt

Das PATENTREFFEN am 18. Juni 2012 war etwas ganz Besonderes: es konnten gleich zwei neue PATEN begrüßt werden, die sich unabhängig voneinander für das PATENMODELL interessiert hatten:

Frau Stoll, mit langjähriger Erfahrung als Personalleiterin in einem mittelständischen Maschinenbauunternehmen und ausgebildete Wirtschaftsmediatorin, und Herr Cast, der in der Automobil-Zulieferindustrie Führungsaufgaben im In- und Ausland in den Bereichen Logistik, Controlling und Einkauf wahrgenommen hat und sich nun in der passiven Phase der Altersteilzeit befindet.

Beide bilden eine ideale Ergänzung unserer Arbeit.

Herzlich willkommen im Team!

 

Besuch im MALUKI

Die Hildesheimer MArtin_LUther_KIndertagesstätte hat einen regelmäßig tagenden Gesprächskreis. Unsere PATIN Frau Götze, die sich hier ehrenamtlich engagiert, hatte die Idee, dort einmal das PATENMODELL vorzustellen, um der hohen Arbeitslosenquote in dem Brennpunktgebiet entgegenzuwirken.

In dem Elternkreis fanden wir Resonanz. Mal sehen wieviele neue Bewerber in der Datenbank landen...

Danke für die Initiative, Frau Götze.

 

SUPER Artikel im "personalmagazin"

120330_Kolumne_im_Personalmagazin.pdf

Als aktive Personalerin hat unsere PATIN Frau Krone eine Kolumne im aktuellen "personalmagazin" verfasst, in der sie tolle Werbung für die Arbeit als ehrenamtliche PATIN in unserem Projekt macht.

5 Jahre PATENMODELL in Hildesheim

10. März 2012:

5 Jahre PATENMODELL in Hildesheim sind geschafft!

Da aller Anfang schwer ist, hat es durchaus eine ganze Weile gedauert, bis sich die Erfolge kontinuierlich einstellten; aber nun läuft es!

Dank der vielen, fleißigen PATEN, die die Hauptarbeit erledigen, konnten wir in den letzten beiden Jahren jeweils ca. 100 PATENSCHAFTEN bearbeiten, davon ca. zwei Drittel abschließen und davon wiederum zwei Drittel der Klienten erfolgreich in einen neuen Job bringen.

Darauf können wir stolz sein!

Als Dankeschön wurde eine kleine Feier arrangiert:

Herr Krumfuß, als Landtagsabgeordneter der CDU für den Alfelder Wahlkreis, hatte uns eingeladen, den Niedersächsischen Landtag zu besichtigen.

Viele PATEN und PATINNEN kamen, teilweise mit Partnern, um einen schönen Tag miteinander zu verbringen.

Herr Krumfuß hatte sich zwei Stunden für uns reserviert und so konnten wir aus erster Hand einiges von der Arbeit eines Landtagsabgeordneten erfahren.

Ein gemeinsames Essen bei "Mario", der "Haus-und Hof-Gaststätte" der Abgeordneten, rundete mit einer kleinen Feierstunde die Sache ab.

Vielen Dank allen, die den Weg in die Landeshauptstadt gefunden haben.

 

die Besuchergruppe vor dem Niedersächsischen Landtag

 

 

Besuch bei Radio Tonkuhle

v.l.n.r.: Hr.Muntschick, Hr.Rerrer, Hr.Ernst, Fr.Krone

Am 06.Februar war es mal wieder soweit:

das PATENMODELL in Hildesheim konnte sich einmal mehr über Radio Tonkuhle präsentieren. Frau Krone als PATIN, Herr Rerrer als Koordinator für die Ausbildungsbrücke und Herr Ernst als Koordinator für das JOBPATENMODELL wurden von Dr. Thomas Muntschick als zuständigem Redakteur interviewt.

Frau Krone, als erfahrene Personal-Managerin, erzählte von ihren praktischen Erfahrungen, die sie in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit als PATIN gemacht hatte und natürlich auch über ihre Gründe, sich ohne Entgeld hier zu engagieren. Herr Ernst berichtete von den 5 Jahren Höhen und Tiefen, in denen er nun schon das klassische JOBPATENMODELL in Hildesheim betreibt.

Last but not least kam Herr Rerrer an die Reihe, um von der Ausbildungsbrücke in der Harsumer Molitoris-Schule zu erzählen; dort werden Schüler für den Beruf und die Berufswahl von ihm und seinen dortigen PATEN vorbereitet.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung.

Möchten Sie das aufgezeichneten Interview (nur die Wortbeiträge) hören, so ist hier der link:

www.patenmodell.de/mediathek/

bitte schauen Sie dann nach, unter "16.02.2012: JOBPATENMODELL und Ausbildungsbrücke gemeinsam bei Radio Tonkuhle"

 

zwei Artikel zum 5-jährigen Bestehen des PATENMODELLS in Hildesheim

zwei (sehr unterschiedlich gestaltete) Artikel zum 5 jährigen Bestehen des PATENMODELLS in Hildesheim erscheinen: in der Leine-Deister-Zeitung und in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung.

link zum LDZ Artikel:

www.patenmodell.de/uploads/media/120118_LDZ_5Jahre_Patenmodell_in_Hildesheim.jpg

link zum HAZ Artikel:

www.patenmodell.de/uploads/media/120201_5_Jahre_Patenmodell_Artikel_HiAZ.jpg

 

PATENTREFFEN im Knochenhauer Amtshaus

Ein reichhaltiges Programm gab es beim letzten PATENTREFFEN des Jahres 2011 im Knochenhauer Amtshaus: Begrüßung von Frau Bressem als neue PATIN; Bericht von Frau Bergmann aus Berlin von der Übergabe des Engagementpreises, Bericht von den Dreharbeiten für die NDR Sendung (siehe unten), Einladung in den Niedersächsischen Landtag wg. Nominierung für den Ehrenamtspreis, neue Räumlichkeiten für die PATENTREFFEN und die Coachinggespräche in 2012 etc, etc.

Der Gang über den Weihnachtsmarkt rundete ein erfolgreiches Jahr 2011 ab.

 

Drehtermin für NDR Sendung "Der Markt"

Am 19.Dez. war es endlich soweit: Herr Drescher als zuständiger Redakteur des NDR hatte alle Vorbereitungen abgeschlossen: die Story von Herrn Pichon als erfolgreich gecoachter Klient von Frau Krone wurde verfilmt.

Herr Pichon hatte sich Anfang 2011 in die Datenbank vom PATENMODELL eingetragen und war von Frau Krone übernommen worden. Nach einigen Treffen und Gesprächen mit durchaus kritischen Hinweisen war es dann soweit: der neue Arbeitsplatz konnte im Sommer angetreten werden.

Als Dankeschön an das Team vom PATENMODELL erklärete sich Herr Pichon bereit, diese Geschichte verfilmen zu lassen und so kam es:

Herr Pichon am neuen Arbeitsplatz und in der neuen Wohnung, Kennenlern- und Gesprächstermine mit Frau Krone usw.

Eine sehr schöne Erfolgsstory!

Der Sendetermin ist noch nicht bekannt, es wird jedoch ein 3-Minüter in der N3 "Markt" Sendung im kommenden Jahr sein.

Wir sind schon ganz gespannt!

 

Nachtrag:

der Beitrag wurde - nach langem Warten - dann endlich am 04.Juni 2012 gesendet. Wer ihn anschauen möchte, kann das in der Mediathek tun:

www.patenmodell.de/mediathek/

 

Deutscher Engagement-Preis für die Initiative "Arbeit durch Management/PATENMODELL"

Frau Bergmann (dritte von rechts) im Kreise der anderen PATEN

Am 2. Dezember 2011 fand in Berlin im Allianz Forum am Pariser Platz die Festveranstaltung zur Verleihung des Deutschen Engagementpreises fand statt. Deutschlands größter Preis für bürgerschaftliches Engagement.

Der Festakt wurde durch Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und dem

Vorstandsvorsitzenden der Generali Deutschland, Dietmar Meister, eröffnet.

Niedersachsen wurde durch die "DOPPELPATIN" Kristina Bergmann aus Hildesheim vertreten. Frau Bergmann engagiert sich ehrenamtlich als PATIN in der Ausbildungsbrücke und im klassischen PATENMODELL.

Eine wunderbare Anerkennung!

... weitere Informationen unter

www.patenmodell.de/uploads/media/111204_Engagementpreis_Bergmann.jpg

Ehrenamtspreisverleihung in Hannover

Anfang November fand die Preisverleihung für den diesjährigen niedesächsischen Ehrenamtspreis "Unbezahlbar und freiwillig - Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement" statt. Alle Bewerber waren wieder in die VGH Lounge in Hannover eingeladen, Ministerpäsident McAllister hielt die Laudatio und bedankte sich für das große und vielfältige ehrenamtliche Engagement.

neue Ideen werden von Hans Wikens präsentiert

Netzwerkarbeit

Austausch von Erfahrungen und regelmäßige Treffen mit anderen Koordinatoren sorgen für ein lebendiges Netztwerk

PATENMODELL auf dem Symposium

Besucher, PATEN und Koordinator im Gespräch

Das Themenjahr 2011 -Leben lernen Lernen leben- wird in Hildesheim durch das Stadtmarketing gestaltet. Am 08.Oktober wurde hierzu vom Tagungshaus St.Vincenz, der Deutschen Coaching Akademie und Soroptimist International ein Symposium organisiert. Hier gab es die Möglichkeit, dass sich das PATENMODELL klassisch und die Ausbildungsbrücke gemeinsam präsentieren konnten.

Mehrere PATEN und die beiden Koordinatoren waren anwesend und führten gute Gespäche mit den Interessenten.

Vielen Dank an die Verantwortlichen des Tagungshauses für diese Möglichkeit!

PATENTREFFEN mit offiziellem Besuch

Im Juli 2011 fand unser PATENTREFFEN mit einem besonderen Gast statt: der Sprecher der Geschäftsleitung der Agentur für Arbeit in Hildesheim, Herr Schmidt, stand uns mit seinem Rat zur Seite. Er nahm sich sehr viel Zeit und wertete dadurch die ehrenamtliche Arbeit der PATEN auf. Alle Fragen zu den Abläufen, Spielräumen und gesetzlichen Grundlagen bei Agentur für Arbeit und auch JobCenter wurden ausführlich erörtert, ggf. anstehende Zusammenarbeiten ausgelotet.

Wir danken Herrn Schmidt für sein Kommen, es waren sehr konstruktive und engagierte Gespräche!

Interview bei Radio Tonkuhle

na, das funktioniert doch gut:

Frau Thönelt als ehrenamtlich arbeitende Redakteurin der Frauenredaktion "ANTONIA" von "Radio Tonkuhle", einem Hildesheimer Lokalsender, hatte uns eingeladen, das PATENMODELL einmal vorzustellen.

Frau Bergmann und Frau Decker als PATEN und Herr Ernst als Koordinator folgten dieser Einladung gern. In lockerer Runde wurde geplaudert.

Gesendet wurde das Interview in der Sendung "Die Wilde Hilde" am Sonntag den 03.April 2011 um 9:00 Uhr.

Für alle, die die Sendung nicht hören konnten, besteht die Möglichkeit, dies nachträglich zu tun unter: www.patenmodell.de/mediathek/

beim Frauenstammtisch

Frau Decker, als erfahrene PATIN und Herr Ernst als Koordinator, waren von Frau Wolf, der Geschäftsführerin Netzwerk Familie und Wirtschaft e.V., zum monatlichen Frauenstammtisch eingeladen, um über das PATENMODELL zu berichten. Es war ein sehr interessanter Abend mit viel Aufmerksamkeit und sehr fundierten Redebeiträgen.

Vielen Dank für die Einladung!

Bewerbungsknigge von Isabell C. Krone

Unsere neue PATIN Isabell Krone hat einen glänzenden Einstieg: sie stellt den von ihr verfassten "Bewerbungsknigge" dem PATENMODELL kostenfrei zur Verfügung.

 

Näheres unter "BewerbungsTipps"

www.patenmodell.de/standorte/startseite-niedersachsen/hildesheim/bewerbungs-tipps/

 

 

überregionale Zusammenarbeit

durch regen Gedankenaustausch mit anderen Koordinatoren des PATENMODELLS gibt es immer wieder neue Impulse (hier bei einer Tagung in Hannover)

Jahresabschluß auf dem Weihnachtsmarkt

in lockerer Runde beim Glühwein

Das letzte PATENTREFFEN des Jahres fand im Knochenhauer Amtshaus am Hildesheimer Marktplatz statt.

Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen, beim anschließenden Rundgang über den Weihnachtsmarkt auf ein erfolgreiches Jahr anzustoßen.

 

 

Besuch bei der Toys Company Hildesheim

Zum PATENtreffen im November fanden wir uns bei der Toys Company ein; ein-Euro-Jobber werden hier auf den Beruf vorbereitet, vier davon sind Klienten bei uns.

Herr Mecke erläuterte uns die Arbeitsabläufe: gespendetes Spielzeug wird in ein Warenwirtschaftssystem eingespeist, qualitativ aufgewertet und nach einem gewissen Punkte-(Bezahlungs-)system an Bedürftige Personen abgegeben.

Ein sehr interessanter Nachmittag, bei dem wir auch gleich wieder zwei neue PATEN begrüßen konnten: Frau Engel und Herrn Pelda

DANKE vom Ministerpräsidenten Mc Allister

20101118MP-DankanBewerber.pdf

Mit einem sehr netten Schreiben von der Staatskanzlei bedankte sich der niedersächsische Ministerpräsident Mc Allister für die Teilnahme beim Wettbewerb "Unbezahlbar und freiwillig - Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement"

PATENTREFFEN mit Besuch aus Hamburg

Am 21. Juni konnte sich Frau Sonnberg, als regionale Ansprechpartnerin für den Norden vorstellen und sich von dem regen Informationsaustausch an der Basis des PATENMODELLS, beim PATENtreffen in Himmelsthür, überzeugen. Sie bedankt sich für die Einladung!

PATENMODELL auf der "job-messe hannover 2010"

Die Werbe- und Messeagentur BARLAG ermöglicht der Initiative "Arbeit durch Management", sich auf der "job-messe hannover" am 05./06. Juni 2010 zu präsentieren. Es gab viele interessante Kontakte.

Danke für die Unterstützung

 

Ausbildungsbrücke jetzt auch im Raum Hildesheim

Start der Ausbildungsbrücke in Harsum

Am 10 Mai fand der offizielle Startschuß der Ausbildungsbrücke in Harsum an der Molitorisschule statt.

Ehrensache, dass das "klassische PATENMODELL" die neuen Kollegen unterstützt!

Näheres unter -->> www.ausbildungsbruecke.de

Zusammenarbeit mit dem Büro in Hannover

Herr Haupt bei seinen Erläuterungen

Bei unserem PATENreffen im März 2010 wurden, wie immer, Erfahrungen zwischen den PATEN ausgetauscht.

Eine besondere Note erhielt das Treffen, weil wir Herrn Frank Haupt als Coach und PATE aus Hannover zu Gast hatten. Er berichtete von den Erfahrungen, die in Hannover beim Coachen einer ganzen Gruppe gemacht wurden.

Ein sehr interessanter Vortrag: vielen Dank dazu!

Wieder Artikel in der HiAZ

Am Samstag dem 27.02.10 erscheint ein toller Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung über das PATENMODELL (siehe Presse).

Die Redakteurin Frau Barth hat wieder sehr gut recherchiert - eine schöne Werbung für das PATENMODELL ...

PATENTREFFEN in großer Runde

von links nach rechts:

sitzend: Herr Heinbokel, Herr Türk, Herr Reichert, Frau Mallah, Frau Decker, Frau v. Oehsen

hinten: Herr Feddersen, Herr Steglich, Herr Rerrer, Herr Bormann, Frau Götze, Frau Bergmann, Herr Ernst

 

Im Februar 2010 fand zum ersten Mal ein PATENtreffen mit der kompletten Hildesheimer Mannschaft statt - alle hatten sich die Zeit genommen.

Es wurde intensiv beraten, Erfahrungen aus den Coaching-Gesprächen ausgetauscht, gegenseite Tipps gegeben, neue Ideen der Zusammenarbeit entwickelt --> Netzwerkpflege betrieben!

PATENMODELL in der Plattenkiste von NDR1

im Studio mit Moderatorin Julia Vogt

Endlich ist es soweit: unsere Bewerbung für eine Präsentation des PATENMODELLS wurde ausgelost und so waren wir (Ludger Ernst als Koordinator, Vera Decker als Patin und eine Klientin als Arbeitsuchende) Gäste in der NDR1 Plattenkiste.

Wir konnten uns in der knappen Zeit gut darstellen, der gesamte norddeutsche Raum erfuhr von unserer Existenz!

Schau'n wir mal ob die Werbemaßnahme wirksam wird.....

Fortbildung für die JobPATEN

 

"Rolle und Funktion des JobPATEN" war der Arbeitstitel eines gemeinsamen Seminares von Hildesheimer und Braunschweiger JobPATEN. Frau Käte Kitter-Ohlms als professionelle Coach-Ausbilderin gab uns viele Tipps und Anregungen, wie wir die Gespräche mit den Arbeitsuchenden optimieren können.

Danke: es hat sehr viel Spaß gemacht!

 

Ludger Ernst bei der Darstellung der Hildesheimer Situation

Das Netzwerk funktioniert

Bei einem bundesweiten Treffen in Nürnberg wurden die Ergebnisse der einzelnen Standorte vorgetragen und diskutiert.

Exkursion nach Berlin

Nachdem der bündnis-grünen Bundestagsabgeordneten Brigitte Pothmer das PATENMODELL vorgestellt wurde, revanchierte sie sich mit einer Einladung für die JobPATEN nach Berlin. Dort hatten wir u.a. einen Termin im Bundesministerium für Arbeit - eine sehr interessante Exkursion, die natürlich auch der Netzwerkpflege diente.

 

Ein normaler Arbeitstag im PATENMODELL

von links nach rechts: Ludger Ernst, Robert Heinbokel, Elisabeth Götze, Hans-Hermann Feddersen, Manfred Türk

In regelmäßigen Abständen finden PATENtreffen im Autohaus Feddersen in Gronau statt.

Hier ist ein Teil der JobPATEN im Gespräch und Gedankenaustausch zu sehen; es werden wichtige Impulse geboren, für eine optimale Beratung der Klienten.

Ein erweitertes Team

von links: Ludger Ernst, Hans-H. Feddersen, Robert Heinbokel, Günther Steglich, Elisabeth Götze, Manfred Reichert, es fehlen Manfred Türk und Michaela Fechner

Ein erfreuliches Ergebnis nach dem HAZ Zeitungsartikel war, dass wir zwei neue und sehr kompetente JobPATEN dazubekommen haben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Götze und Herrn Türk.

Suuper Artikel in der HiAZ

Nach langer Vorarbeit gelang es endlich am 24.03.09 einen wunderbaren Artikel in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung zu plazieren (Genaues siehe unter Presse aus der Region).

Im Ergebnis hatten wir eine Menge Zulauf von Arbeitsuchenden, die eine Patenschaft wünschen und das Beste:

drei neue, potentielle JobPATEN haben sich gemeldet :-)

Auf dem Bild sehen Sie die Koordinatorin in Braunschweig Petra Böhm mit dem Koordinator in Hildesheim Ludger Ernst

Zusammenarbeit mit dem Büro in Braunschweig

Am 23.04.09 wurde die "Hörtour", eine Präsentation des Deutschen Schwerhörigenbundes, unterstützt, um ggf. arbeitssuchenden, gehörlosen Menschen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

 

Eine bundesweite Arbeitsgruppe

Ende Januar trafen sich Koordinatoren in Darmstadt um Erfahrungen auszutauschen und Standards zu erarbeiten

 

Kooperation mit Arbeitsagentur und JobCenter

Da Ende 2008 die Liste von Arbeit suchenden Menschen in der Datenbank immer kürzer wurde, benötigten wir "Nachschub" aus der Arbeitslosenszene.

Wir sind daher eine Kooperation mit der Arbeitsagentur und JobCenter in Hildesheim und Alfeld eingegangen, mit dem Ziel, verhaltene Werbung in der "Arbeitslosenszene" zu machen.

Nun kommen so nach und nach neue Bewerber in die Datenbank, denen wir recht zeitnah eine JobPATENSCHAFT anbieten können.

Artikel im Kehrwieder

Nach einem Interview durch den Kehrwieder Redakteur Jan Furhop erscheint am Sonntag den 07.09.08 ein schöner Artikel.

Nachzulesen unter "Presse aus der Region"

Erste Erfolge stellen sich ein

Hildesheim den 1.8.2008

Alle JobPATEN haben mitlerweile eine oder mehrere PATENSCHAFTEN übernommen. Die Gespräche verlaufen überwiegend positiv.

Einige PATENSCHAFTEN wurden schon wieder beendet, weil ein geeigneter neuer Job gefunden wurde.

Es gab allerdings auch schon Abbrüche wg. Erfolglosigkeit .....nichts ist garantiert!

Die erste Mannschaft steht !

von links nach rechts: Ludger Ernst, Hans-Hermann Feddersen, Robert Heinbokel, Inge Groten-Schiller. Günther Steglich, Manfred Reichert

Nachdem die JobPATEN-Suche insbesondere im Raum Alfeld sehr positiv verlaufen ist, trafen sich alle PATEN am 22. Mai in der "Grünen Aue" in Gronau.

Man stellte sich vor, erzählte vom bisherigen Werdegang und von der eigenen Motivation, sich im PATENMODELL zu engagieren.

Tenor war:

Wir sind bereit PATENSCHAFTEN zu übernehmen, jetzt kann's losgehen!

Unterstützung von den Bürgermeistern zugesagt

Im 3. und 4. Quartal 2007 wurden die (Ober-) Bürgermeister der Gemeinden und Samtgemeinden im Kreis Hildesheim besucht und es wurde das PATENMODELL vorgestellt. Alle haben unterschiedliche und vielfältige Unterstützung zugesagt. Das beginnt bei der Werbung um JobPATEN im eigenen Freundes-und Bekanntenkreis bis zu Empfehlungen und Vorstellung des Modells in anderen politischen Gremien.

Kontakt mit Freiwilligenzentrum BONUS

Das Freiwilligenzentrum BONUS sagt seine Unterstützung für das PATENMODELL zu und nimmt eine entsprechende Suchanfrage in ihrem Register auf.

Vorstellung des PATENMODELLS bei Behördenleitern

Das PATENMODELLS wird seit dem Start so nach und nach allen Behördenleitern in der Region vorgestellt. Ziel: Gewinnung von JobPATEN und Werbung durch Multiplikatorenfunktion. Potentielle PATEN nehmen Kontakt mit dem Koordinator auf.