Sie befinden sich hier: STANDORTE > Niedersachsen > Braunschweig > Feedback der Arbeitsuchenden

Feedback zur Patenschaft mit Herrn Oppermann, Juni 2018

Nach ca. 2 Monaten, angefüllt mit drei Arbeitstreffen plus einem KickOff-Workshop, konnte die Patenschaft nach Jobsuche und erfolgreicher Bewerbungsphase beendet werden. Das große Ziel, die Zusage und Besetzung eines interessanten Arbeitsplatzes war erreicht. Alle Erwartungen in Sachen Begleitung und Beratung während des gesamten Bewerbungsprozesses wurden erfüllt.

nettes Feedback

Die JobPATEN freuen sich immer über ein Feedback nach Abschluss ihrer JobPATENSCHAFTEN.

Jedes „Danke schön“ nehmen sie gerne an.

Aber diese nette Antwort auf eine Frage im Feedback-Bogen eines Klienten unseres JobPATEN Herrn Oppermann möchte ich gern hier veröffentlichen:

Was fanden Sie besonders gut während der JobPATENSCHAFT?

Das ich immer einen Ansprechpartner hatte, falls ich nicht mehr weiter wusste!

Der Jobpate hat sich Zeit für mich genommen!

Gespräche haben mir sehr geholfen selbstbewusster aufzutreten bei Vorstellungsgesprächen zum Beispiel.

Sehr menschlicher, respektvoller  und guter Umgang miteinander.

Herr Oppermann bekam auch eine persönliche Abschluss-Mail seines Klienten.  Hier ein Auszug:

Ich bedanke mich wirklich sehr bei Ihnen, dass Sie immer für mich da waren. Sie haben mir wirklich sehr viel beigebracht. Großer Lob und vielen Dank für die Zeit die Sie sich für mich genommen haben.

Es war bestimmt auch für Sie nicht immer leicht, aber Sie haben das großartig gemacht und dafür vielen Dank. Sie waren mir eine große Hilfe in meiner ja wirklich schwierigsten Zeit im Leben.

 

Feedback der Arbeitsuchenden

 

Hallo Frau Böhm,

ich habe gestern einen Arbeitsvertrag unterschrieben und fange am 16.04.2012 an zu arbeiten.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen und Ihrem Team für die hervorragende Unterstützung und super Möglichkeiten ( Radio und Zeitung) bedanken. Der Zeitungsartikel hat wirklich gehölfen!!

Es war mir wirklich eine große Hilfe und ich werde ordentlich die Werbetrommel für das Patenmodel rühren.

Für die Zukunft wünsche ich Ihnen noch viele Erfolge und alles Gute.

herzlichst

Alexander Roß

 

Als ich letztens zu einer Aufführung in der Kleinkunstbühne Brunsviga war, kam in der Pause eine Frau auf mich zu. Es war eine Frau M., eine ehemalige Klientin, die unter anderem zu mir sagte: „Die Gespräche mit meiner JobPATIN haben mir gut getan. Da sie aus demselben Berufszweig kommt wie ich, hat sie mir gute Anregungen und Tipps geben können. Obwohl die PATENschaft abgeschlossen ist, telefonieren wir noch ab und zu miteinander. Schön, dass es AdM gibt.“

 

Zufällig sind die JobPATIN Frau L. und ihre Klientin in der gleichen Branche tätig, aber für eine gute Patenschaft ist das nicht zwingend notwendig. Ein Beispiel dafür ist ein Arbeit suchender Biologe, der von einem VWler gecoacht wurde. Er meint: „Obwohl sich unsere Berufsfelder nicht sehr überschnitten haben, habe ich sowohl für die Jobsuche als auch persönlich immer sehr viel aus unseren Treffen mitnehmen können.“

 

Auf meine Nachfrage, wie die JobPATENschaft so läuft, erhielt ich folgende Antwort von Herrn B.: „Vielen Dank noch mal für Ihre Hilfe und Engagement mit dem PATENMODELL. Die Zusammenarbeit mit Herrn H. klappt prima. Wir sind, was meine Unterlagen angeht, ein richtiges Stück vorwärts gekommen. Nun gehen wir ins Finale. Was sie mit dem PATENMODELL in die Wege geleitet haben, ist Gold wert.“

 

Eine JobPATENschaft einzugehen, ist für viele Arbeitsuchende auch ein Stück Hoffnung. So schreibt Herr Z.: „Danke für die PATENschaft! Und vielleicht bringt das neue Jahr auch ein bisschen neues Glück.“